Kategorien
Hilfsmittel gegen Fliegen

Insektenschutz durch Fliegengitter

Ein Fliegengitter bietet einen sehr guten Schutz vor Insekten.

Man sitzt im Wohnzimmer und möchte ungestört etwas fernsehen oder im Internet surfen. Plötzlich kreist eine Fliege um einem herum und versucht sich auf das Bein zu setzen. Diese Situation kennen viele Leute. Es gibt fast nichts nervigeres was passieren kann.

Mit einem Insektenschutzgitter, wäre es zu dieser Situation gar nicht gekommen.

Fliegengitter gibt es in verschiedenen Formen und Arten

Fliegengitter
Insektenschutzgitter mit Muster

Die am meisten Verbreitete Art ist die Fliegengittertür und das Fliegengitter Fenster. Dabei handelt es sich um einen Textilgewebe mit einer Maschengröße von ca. 1mm. Vergleichbar ist dies mit einem Moskitonetz. Dieses ist für alle gängigen Insekten nicht zu durchfliegen, da die Maschengröße so gewählt ist, dass sie nicht hindurchpassen. Die Maschengrößen sind jedoch trotzdem so groß, dass genügend Licht durch das Fenster oder die Tür durchkommen kann.

Auf dem Bild ist ein Insektenschutzgitter zu sehen, dass ein Blumenmuster enzhält. Neben einfachen Insektenschutzgittern gibt es auch Modelle mit verschiedenen Mustern. Es besteht somit eine große Auswahl in diesem Bereich.

 

Wie werden Fliegengitter befestigt?

Fliegengitter werden auf verschiedene Weise befestigt.

Einfache Fliegengitter werden mit einem Klebestreifen an der Fensterzarge geklebt. Dafür wird zuerst der Klebestreifen an allen vier Seiten des Fensters geklebt. Diese Klebestreifen sind auf der anderen Seite mit einem Klettverschluss versehen. Anschließend wird das Insektenschutzgitter an den Klettverschluss gedrückt und somit befestigt.

Darüber hinaus gibt es Fliegengitter, die auf einen Rahmen gespannt werden. Dieser Rahmen wird mit Hilfe von Haken am Fenster befestigt. Diese Möglichkeit bietet den Vorteil, dass das Fliegengitter z.B. im Winter einfach abgenommen werden kann und im Keller verstaut werden kann. Außerdem kann man das Fliegengitter jederzeit abnehmen.

Fliegengittertüren werden meist auch mit zwei Rahmen versehen. Der eine Rahmen wird am Mauerwerk der Tür befestigt. Dann wird das Insektenschutzgitter, welches auf den anderen Rahmen gespannt ist, auf den ersten Rahmen gesetzt. Damit kann die Insektenschutzgittertür wie eine normale Tür benutzt werden.

Das weiße oder das schwarze Fliegengitter?

Vom Prinzip ist es egal ob man das weiße oder das schwarze Fliegengitter wählt. Beide Farben funktionieren.

Das schwarze Fliegengitter hat jedoch den Vorteil, dass es nicht direkt sichtbar ist. Von Innen hat man eine bessere Sicht nach Außen. Außerdem wird es nicht so schnell schmutzig und damit unansähnlich wie das schwarze Fliegengitter. Das weiße Fliegengitter hat jedoch den Vorteil, dass es durch die weiße Farbe die Sonnenstrahlen etwas reflektiert und somit im Sommer das Zimmer etwas kühler wird.

 

Falls die Fliegen oder Mücken schon im Haus sind, können sie Fliegenfänger am Fenster befestigen. Eine weitere Möglichkeit ist das Aufstellen einen Fliegenglases auf der Fensterbank.